11. Juli 2014

Gehäkelte Zipfelmütze mit Eulentasche

Ich weiß nicht ob ihr das kennt aber ich sehe manchmal Anleitungen oder Sachen die mir super gut gefallen und die ich dann unbedingt nachhäkeln möchte.
In den Facebook-Gruppen sieht man meistens ein Bild auf dem z.B. der Pullover getragen zu sehen ist und daneben die passende Häkelschrift, die manchmal nicht mal schwer aussieht :)
Lange Rede kurzer Sinn, wenn ich mich dann mit meiner vorhandenen Wolle an diese Häkelschrift setze finde ich das Ergebnis dann meistens zum graulen :( 
Entweder die Wolle ist zu dick oder hat den falschen Farbverlauf oder, oder, oder...

So ging es mir auch mit einer Zipfelmütze.
In meinem Woll-Lager hatte ich noch eine schöne Wolle von OnLine:


Ein Mix aus Schurrwolle und Polyacryl mit einem wunderschönen Farbverlauf.
Meine gewählte Anleitung auf YouTube ging dann damit aber völlig in die Hose. Ich werde sie sicher noch einmal mit einer anderen Wolle probieren aber für meine Vertigo musste ich mir nun selber was ausdenken und das ist dabei rausgekommen:


Als Vorlage musste eine Strickjacke vom Großen (Größe 86) herhalten.

Für das Rückenteil habe ich eine Luftmaschenkette von 27cm Länge angenadelt.
Für das Bündchen habe ich dann Reliefstäbchen, je 2 von vorne und 2 von hinten eingestochen, gehäkelt.
Der Rest des Rücken´s wurde immer abwechselnd eine Reihe halbe Stäbchen, eine Reihe ganze Stäbchen gehäkelt, bis die Höhe von 29cm erreicht war.

Die beiden Vorderteile sind je 13cm breit und im gleichen Muster gehäkelt.

Nun alles auf links legen und die Nähte vernähen, dabei für die Arme 11,5cm offen lassen und nur je 7cm der Vorderteile annähen.

Nun habe ich für die Ärmel (23cm Umfang) 28 feste Maschen angehäkelt. 
Die Ärmel werden nun in Runden gehäkelt. 
Immer eine Runde halbe Stäbchen, eine Runde ganze Stäbchen. 
Dabei in gleichen Abständen (3,5,7,9 Runde) je eine Masche abnehmen.
Ich habe das immer am Rundenanfang getan.
Nach 20cm sind die Ärmel fertig.


Die Kaputze besteht aus zwei Teilen. 
Je vom Vorderteil bis Mitte Rücke 15 feste Maschen häkeln.
Die Kaputze selber wird nur mit halben Stäbchen gehäkelt und jede Reihe mit 2LM begonnen, als Ersatz fürs erste Stäbchen.
Dabei:
1. Reihe am Vorderteil 2hStb zusammen häkeln und am Rücken das letzte Stäbchen verdoppeln
2. Reihe am Rücken das letzte Stäbchen verdoppeln
3. Reihe am Vorderteil 2hStb zusammen häkeln und am Rücken das letzte Stäbchen verdoppeln
ab der 4. Reihe nur noch am Rücken die letzte Masche verdoppeln
Das Ganze wiederholen bis 22cm erreicht sind.
Jacke auf links drehen und die Nähte vernähen. 
Eine Bommel an die Spitze annähen. 

Zu guter Letzt habe ich den Rand mit hStb umhäkelt und dort wo die Knopflöcher hin sollen  eine Masche mit 2LM übersprungen.

Für das kleine Täschchen habe ich einen Kreis gehäkelt und in der letzten Runde für die Ohren je 1hStB, nächste Masche 1Stb, 1LM, 1Stb und nächste Masche wieder 1hStb. Zwischen den Ohren sind KM.
Die Augen sind aus Catania Wolle (Fadenring mit 6, 12 und 18 fM)
Pupillen: Fadenring mit 6fM mit KM schließen
Schnabel ist gestickt
Krallen: Fadenring mit 5fM (1fm, in die nächste Masche 3LM, die zurück mit festen Maschen häkeln, KM in die nächste Masche + 4LM, diese wieder zurück mit festen Maschen häkeln, KM in die nächste Masche + 3LM, diese wieder zurück mit festen Maschen, KM in die letzte Masche)
Tasche auf die Jacke häkeln, dabei oben offen lassen.

Ich bin so glücklich über die Jacke, dass ich mir gleich neue Wolle in blau/grün bestellt habe und nun bekommt unser Großer auch so eine Zipfelmützen-Jacke :)
Natürlich werde ich euch auch diese hier zeigen und vielleicht macht ja der eine oder andere mit beim Zipfelmützen häkeln :D

Kommentare:

  1. oh, die
    probier ich für meinen schatz auch! wieviel wolle muss ich einplanen?

    AntwortenLöschen
  2. Wow :-) die iss echt klasse , ich weiß nicht , soll ich mich da dran trauen , oder nicht ? Sehr goldig !!!!! LG Ina

    AntwortenLöschen