29. Januar 2014

Anleitung Grundform Mütze mit Ohren

Da ich immer wieder gefragt werde wie ich die Ohrenmützen mache, habe ich mir diesmal den Fotoapparat geschnappt und alles dokumentiert.
Diese Art der Mütze nehme ich als Grundform für die meisten meiner Tier- und Monstermützen und da ich gerade eine in Arbeit habe, war die Gelegenheit günstig.

Noch zu sagen ist, ihr könnt die Mütze in allen Größen machen, achtet einfach etwas auf eure Wolle und die Nadelstärke die ihr benutzt, aber vom Prinzip her ist es immer das Gleiche.
Ich beschreibe es so wie ICH es mache, dass heißt nicht das es fachlich korrekt ist oder nicht auch anders geht!

Wer keine Lust auf Bilder und Erklärungen hat, kann hier die Kurzfassung lesen.

Schritt1:
Ihr braucht die Größe der Mütze bzw. den Umfang vom Kopf oder zummindestens das Alter des Trägers.

Wenn man Glück hat ist dieser vor Ort und man kann sich alles ganz genau ausmessen, wenn nicht gibt es verschiedene Hilfen, wie z.B. diese Tabelle. Habe sie schon des öfteren benutzt und bis jetzt hat es immer gepasst.

Nach dem Umfang braucht man noch die Höhe, da habe ich mal diese Tabelle bei Fee´s Spezial - Arts gefunden:

 
So, im Idealfall habt ihr nun noch den Abstand zwischen beiden Ohren (ich messe im Nacken und dann von Ohrmitte zu Ohrmitte), habt ihr diesen Abstand nicht improvisieren wir später ;)

Bei meiner Mütze beträgt der Kopfumfang 49cm, lt. Tabelle eine Höhe von 16cm und im Nacken von Ohr zu Ohr sind es 20cm.
Meine Ohrklappen sollen 8cm breit und 7cm lang werden. 

Schritt2:
Die Wolle und die Nadel
Im Moment steht natürlich Winterwolle hoch im Kurs, ich greife da meistens auf King Cotton, Cara oder Cassida zurück. Ihr könnt aber auch alle anderen Wollarten nehmen die euch gefallen. Manchmal muss man auch von 2 verschiedenen Sorten nehmen (so wie ich heute) weil man einfach die Farbtöne so braucht.

Ich habe heute zum einen die King Cotton benutzt:


und zum anderen die Cara:

Laut Angaben auf der Banderole wird eine Nadelstärke von 6-7 empfohlen. Da entscheide ich mich für die goldene Mitte, also 6,5.

Schritt3:
Ich hatte ja erwähnt, dass meine Mütze noch in ein Tier verwandelt werden soll, daher nehme ich als Grundfarbe das hellere braun von King Cotton und als Umrandungswolle das dunklere braun von Cara.
Los geht´s:

1. Runde
Ich beginne mit einem Magic Ring mit 8 festen Maschen, den ich am Ende mit einer Kettmasche schließe. (8)

Wie man diesen Magic Ring macht findet ihr bei YouTube super erklärt!
2. Runde
Ab hier häkle ich Spiralrunden, d.h. die Runde wird nicht mehr mit einer Kettmasche geschlossen, sondern einfach weiter gehäkelt. Als Rundenmarkierung nehme ich einen kleinen andersfarbigen Faden.
In dieser Runde kommen nun in jede Masche zwei halbe Stäbchen (16)
3. Runde
Nun verdoppeln wir jede 2. Masche, d.h. wir häkeln in die erste Masche 1 halbes Stäbchen und in die zweite 2 halbe Stäbchen. Das wird dann bis zum Rundenende wiederholt. (24)
4. Runde
Diese Runde verdoppeln wir jede 3. Masche (32)
5. Runde
Nun verdoppeln wir jede jede 4. Masche (40)
 





6. Runde
Jetzt verdoppeln wir jede 5. Masche (48) 
Um raus zu bekommen ob man schon genug Runden gehäkelt hat, vermessen wir jetzt den "Teller"
Dieser sollte den Umfang des Kopfes - 2cm haben, d.h. bei mir 49cm-2cm=47cm.

Es gibt 2 Varianten:




Links: Wir berechnen den Durchmesser von 47cm. (Auf meinem Rechner macht das ein Programm ;) ) Hier wären es: 14,961cm und lt. Maßband stimmt das in etwa.
oder
Rechts: Das Maßband um den Teller legen und abmessen. Auch hier stimmen die 47cm.


Für uns heißt das, der Teller ist groß genug und ab jetzt werden keine Zunahmen mehr gemacht, sondern ab nun wird in jede Masche ein halbes Stäbchen gehäkelt.
 
Da wir in Spiralrunden häkeln gibt es am Ende jeder Runde eine kleine Stufe. Um unsere Ohrklappen an häkeln zu können müssen wir aber abgeschlossene "glatte" Runden haben, d.h. die letzten beiden Runden müssen wir als geschlossene Runden häkeln.
Das geht wie folgt:


7.-12. Runde
Ihr häkelt so viele Runden (immer 1 halbes Stäbchen in jede Masche) bis ihr die Höhe - ca. 2 Runden erreicht habt. Bei mir ist eine Runde ca. 1 cm hoch, d.h. ich muss 16cm-2cm=14cm rechnen und häkeln.

Dafür wird die letzte Masche der 12. Runde als Kettmasche gehäkelt

13. Runde
Nun machen wir 2LM (um auf die Höhe der halben Stäbchen zu kommen) und häkeln wieder 1 Runde halbe Stäbchen (48)


Die Runde schließen wir mit einer Kettmasche...



... in die 2te Luftmasche vom Anfang





 14. Runde
Jetzt haben wir einen glatten Rundenabschluss und häkeln noch eine Runde halbe Stäbchen wie beschrieben.

Wenn wir jetzt nachmessen, müssten wir auf die Höhe von 16cm kommen und beginnen mit unseren Ohrklappen

Um die erste Ohrklappe zu häkeln, messen wir uns 8cm ab (die breite der Ohrklappe) und zählen wie viele halbe Stäbchen wir häkeln müssen. 
In meinem Fall 9


Dazu machen wir wieder 2LM an der Stelle wo die Runde 14 geendet hat und häkeln dann 9 halbe Stäbchen, noch eine Wendeluftmasche und die Arbeit wenden.
 






Jetzt geht es 9 halbe Stäbchen zurück plus eine Wendeluftmasche.

In der nächsten Reihe überspringen wir die erste Masche und häkeln 8 halbe Stäbchen plus Wendeluftmasche.
Nächste Reihe wieder eine überspringen dann 7 hStb + WLM,
nächste Reihe eine überspringen, dann 6 hStb + WLM,
nächste Reihe eine überspringen, dann 5 hStb + WLM,
 


und die letzte Reihe nochmal 5 halbe Stäbchen.
Nun ist die Ohrklappe 7cm lang.

Wollt ihr sie länger oder breiter müsst ihr nur die Anzahl der halben Stäbchen oder die Anzahl der Reihen erhöhen.


Den Faden abschneiden, noch einmal durchziehen und fest ziehen. Die Fadenenden verhäkeln wir später :)
Jetzt messen wir uns den Abstand der Ohrenklappen aus. Ich habe ja 20cm von Ohrmitte zu Ohrmitte gemessen. Die Hälfte der Ohrklappe ist je 4cm, bleiben also noch 20-4-4=12cm zwischen den Klappen.
Maßband ran halten und zählen = 12 Maschen, d.h. wir setzen uns in der 13. Masche eine Markierung


Ab dort zählen wir dann wieder 9 Maschen ab (die breite der Ohrklappe)  und stechen in die 10. Masche ein



Wir beginnen wieder mit 2 Luftmaschen...


... dann wieder 9 halbe Stäbchen + 1 WLM

Nun wiederholen wir alles wie bei der ersten Ohrklappe. 



Eigentlich ist unsere Mütze nun schon fertig...


Ich umhäkle sie aber noch in einer anderen Farbe, so verschwinden auch die Fadenenden.
Im hinteren Bereich in eine Masche einstechen, Faden holen und eine runde feste Maschen häkeln


Am Ende mit einer Kettmasche schließen, Faden vernähen, FERTIG!
Ihr könnt euch noch aus den Wollresten Fäden für Zöpfe zurechtscheiden und sie an die Ohrklappen flechten.

Diese Grundform kann man in jeder Art und Weise abändern:
* nur mit festen Maschen häkeln 
* mit ganzen Stäbchen häkeln,
dabei natürlich auf die Größe des Tellers achten und mehr oder weniger Runden häkeln 
* verschiedene Farben verwenden
* die Ohrenklappen weg lassen, dafür noch 2-3 Runden feste Maschen als Bündchen häkeln
usw. 

Ach ja, das improvisieren beim Abstand zwischen den Ohrenklappen.
Ich mache das so:
Kopfumfang - Ohrklappen / 3 = Nackenabstand
bei mir:
49cm - 8cm - 8cm = 33cm / 3 = 11cm
Ich hätte also 11cm genommen, wenn ich nicht gewusst hätte das es bei meinem Träger 12cm sind. Macht aber auch nur 1 halbes Stäbchen aus, hätte ihm also auch gepasst!

Das wars, habt ihr noch Fragen, dann meldet Euch einfach bei mir :)

Kommentare:

  1. Hallo,
    erstmal super toll deine Anleitungen
    Von der Mütze hab ich mitlerweile schon drei Stück gemacht und sie sind super angekommen
    Mach weiter so
    Liebe Grüsse Silvia aus Emden

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Anleitung. Danke, so eine habe ich gesucht. Lg marga

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Anleitung. Danke, so eine habe ich gesucht. Lg marga

    AntwortenLöschen